Fliegen am Tor zum Allgäu

Schrattenbach liegt am nördlichen Rand des Landkreises Oberallgäu, mit dem die typische Allgäuer Hügellandschaft beginnt. Die Entstehung unserer Soaring-Kante ist auf die Würm-Kaltzeit zurückzuführen. Während des Zurückschmelzens des Gletschers bildeten sich zwischen den Endmoränen und der Gletscherfront große Eisstauseen. Durch die hohe erosive Kraft des plötzlich austretenden Gletscherseewassers schnitt sich der Wasserlauf tief in die darunterliegenden Schotterterrassen ein und bildete ein charakteristisches Trompetental.
Die Stelle, an der die Gletscherwässer durch die Endmoräne gebrochen sind, wird auch als „Allgäuer Tor“ bezeichnet. Bei gutem Westwind kann man herrliche Panoramaflüge entlang der kilometerlangen Kante vor dem Hintergrund der Alpen genießen und lassen einen weit über das Tal hinausblicken. Aus der Luft kann man sehr gut erahnen, wie sich die Natur in Jahrtausenden aus Eis gewandelt hat.

Neuigkeiten

Vereinsmitglieder und Gäste: Flugsicherheit – > Bitte unbedingt beachten!

Zuletzt kam es mehrmals zu sehr gefährlichen Situationen am Startplatz und auch auf Höhe der Bäume. Aus gegebenem Anlass möchten wir alle (Vereinsmitglieder und Gäste) deshalb nochmal eindringlich an die Flugbetriebsordnung erinnern. Bitte achtet aufeinander […]

Schrattenbach bei den Red Bull X-Alps und FAI World Paragliding Championship!

Unsere beiden Vereinsmitglieder Yvonne Dathe und Manuel Nübel präsentieren sich auf der internationalen Bühne des Gleitschirmsports in zwei unterschiedlichen, hochkarätigen Wettbewerben. Das Adventure Race Red Bull X-Alps gilt als einer der schwierigsten Wettbewerbe weltweit. Zu […]

Gastflugverbot für Samstag, 24.06.2017

Wegen einer vereinsinternen Veranstaltung verhängen wir nur für diesen Tag ein Gastflugverbot. Am Sonntag gilt wieder die normale Gästeregelung für Wochenende und Feiertage. Wir bitte um euer Verständnis.

Alle Beiträge lesen

Willst du als Gast in unserem schönen Fluggebiet fliegen?