Fliegen am Tor zum Allgäu

Schrattenbach liegt am nördlichen Rand des Landkreises Oberallgäu, mit dem die typische Allgäuer Hügellandschaft beginnt. Die Entstehung unserer Soaring-Kante ist auf die Würm-Kaltzeit zurückzuführen. Während des Zurückschmelzens des Gletschers bildeten sich zwischen den Endmoränen und der Gletscherfront große Eisstauseen. Durch die hohe erosive Kraft des plötzlich austretenden Gletscherseewassers schnitt sich der Wasserlauf tief in die darunterliegenden Schotterterrassen ein und bildete ein charakteristisches Trompetental.
Die Stelle, an der die Gletscherwässer durch die Endmoräne gebrochen sind, wird auch als „Allgäuer Tor“ bezeichnet. Bei gutem Westwind kann man herrliche Panoramaflüge entlang der kilometerlangen Kante vor dem Hintergrund der Alpen genießen und lassen einen weit über das Tal hinausblicken. Aus der Luft kann man sehr gut erahnen, wie sich die Natur in Jahrtausenden aus Eis gewandelt hat.

Neuigkeiten

Herzlichen Glückwunsch!

Unser Mitglied Hans Walcher gewinnt die Wertung der Deutschen Streckenflugmeisterschaft 2020 in der Kategorie Gleitschirm-Standard. Das ist bei 2146 Teilnehmern eine herausragende Leistung! Herzlichen Glückwunsch Hans und weiterhin tolle Flüge!

Gäste ab 15.06.2020 wieder herzlich Willkommen!

Ab dem Montag, dem 15.06.2020 heben wir die aktuell geltenden Flugbeschränkungen auf und heißen auch Gäste wieder herzlich willkommen. Für Gastpiloten gilt dann wieder die bestehende Gästeregelung. Die geltenden Verhaltensregeln für Corona müssen eingehalten werden […]

Öffnung Fluggelände am 11.05.2020 nur für Vereinsmitglieder

Ab Montag, dem 11.05.2020,  ist unser Fluggebiet wieder für die schönste Nebensache der Welt geöffnet. Dennoch zwingen uns die Umstände aber leider ein paar organisatorische Maßnahmen und Regeln seitens des Vorstandes festzulegen. Neben den allgemeinen […]

Alle Beiträge lesen

Willst du als Gast in unserem schönen Fluggebiet fliegen?